< zurück
 


Röntgenbild des therapierten Zahnes

Hochwertige Endodontologie
(Wurzelkanalbehandlung)

Häufig sind kariöse Läsionen so weit fortgeschritten, dass die verursachenden Bakterien bis tief in den Zahn eingedrungen sind. Dort können diese zu einer Infektion des nerv- und gefäßhaltigen Gewebes (Pulpa) führen. In deren Folge kommt es zu einem oft nicht schmerzhaften Zugrundegehen dieser Gewebe mit anschließender Ausbreitung der Entzündung in den Kieferknochen. Bei der Therapie dieser Infektionen ist es das Bestreben, die bakterielle Besiedelung des Zahninneren zu eliminieren. Durch die extrem feinen Kanälchen in den Zahnwurzeln mit oftmals mehreren Verzweigungen stellt dies eine sehr anspruchsvolle Aufgabe dar. Sehr hohe Erfolgsraten erreichen wir durch den Einsatz modernster Hilfsmittel. Hochflexible Aufbereitungsinstrumente, thermoplastische Füllmaterialien und ggf. die Behandlung mit Lupenbrille kombinieren wir mit ausgefeilten Desinfektionsmethoden. Bei den bakteriell infizierten Kanälen ist zusätzlich eine Lasersterilisation angezeigt, die sehr schnell Erleichterung und langfristig ein gutes Ergebnis bringt.
Der so therapierte Zahn stellt eine vollwertige Grundlage für eine weitergehende Versorgung dar.